Was ist eine … Datenkrake?

Eine Datenkrake bezeichnet ein Unternehmen oder eine Organisation, welche versucht mit allen verfügbaren Mitteln, so viele Daten von Personen, wie möglich zu bekommen. Jede noch so kleine und unwichtige Information wird gesammelt und archiviert. Egal ob im System registriert oder nicht, jeder und jede Aktivität wird geloggt, analysiert und ausgewertet. Absolut jede Möglichkeit an die Daten heranzukommen wird genutzt, selbst wenn diese nicht mehr vertretbar sind. Im laufe der Zeit sammeln sich so ungeheuer viele Aktivitäten an, so dass man die Benutzerprofile immer genauer zuschneiden kann. Diese Daten werden genutzt, um personalisierte Werbung zuschalten, um Meinungen zu beeinflussen und Personen können so indentifizierbar sowie angreifbar gemacht werden. Ziel ist es jeden Menschen der die bereitgestellten Dienste nutzt transparent zu machen.  Am Ende möchte man wirklich alles wissen, was diese Menschen machen.  Privatsphäre ist nur im Weg und daher der größte Feind im Ringen um die wertvollen Informationen.

 

Jedes eingetippts Suchergebniss, jedes angeschaute Video und jede besuchte Webseite, alles wird aufgezeichnet und gespeichert. Am Ende ist man nur noch eine Zahl, doch jede Zahl sollte seine Privatsphäre haben. Datensparsamkeit wird wichtiger denn je. Schaue dir Projekt 19N=W an um dich zu schützen.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.